Phantomspeisung

Phantom Power

Realisation: Felix Kubin
Production: BR Hörspiel und Medienkunst 2017
Dramaturgy: Katarina Agathos
First Broadcast: September 15, 2017
Duration: 47'03''


with Felix Kubin, Olaf Matthes, Prof. Thomas Görne


"Phantomspeisung" deals with the microphone itself. Felix Kubin whispers and screams into it, drowns and dismantles it, drags it through rubble and over ice, cooks and burns it, cuts it into pieces. His physical and philosophical experiments reflect on the function of the microphone and include all kinds of them such as test mics, hydrophones, contact mics, coil pick-ups and old super-8 film mics.

-

"Hier spricht die Stimme ohne Lunge, die Stimme aus dem leeren Raum. Dieser Raum ist zeitlos. Vom Schall verlassen. Hier pflanzt sich nichts fort, hier herrscht kein Leben. Der Gehörgang bleibt heute geschlossen. Die Luft steht still. Kein Streicheln der Flimmerhäärchen, kein Vibrieren des Trommelfells. Ich bin im Vakuum der Welt. Alles ist elektrisch. Hier spricht: das Mikrofon."  (Felix Kubin, Notiz vom 20.4.14)

Es markiert die Grenze zwischen bewegter Luft und elektromagnetischen Wellen, zwischen Gegenwart und Erinnerung, Leben und Tot; es ist der Beichtstuhl des Schriftstellers, die Waffe des Reporters, das Phallussymbol des Rocksängers, das Lauschorgan des Geheimdienstes, das Sprachrohr des Redners und das Notizwerkzeug des Feldforschers. An ihm scheidet sich die reale von der künstlichen Welt, jeder kennt es, jeder benutzt es, immer soll es unsichtbar bleiben und bitte nicht ins Bild ragen: das Mikrofon. In Felix Kubins Hörspiel es wird zum Mittelpunkt des Geschehens, wird besungen, beschworen, beschimpft, übersteuert, durch den Dreck geschleift, vom Dach geworfen und in diversen Experimenten bis zur Belastungsgrenze ausgetestet - als Musikinstrument, Wandler und Rückkoppler. Dabei bezeichnet das Wort "Phantomspeisung" die Spannungsversorgung von Kondensatormikrofonen.

Jenseits der Membran speist Felix Kubin ein Phantom, das die Welt in sich aufsaugt, verwandelt und abführt. Gottesgleich wacht es an der Grenze zur anderen Seite, nimmt alles auf und gibt keine Antwort. Was bleibt, ist das Echo der Welt. The microphone is the message.





PRESS:
epd Medien (September 2017)