Die Auferstehung Der Taten

The Rising of the Deeds

Realisation: students of Städel art academy Frankfurt
Production:  Städelschule Frankfurt
Dramaturgy: Felix Kubin and Andreas Diefenbach 
First live performance: December 1, 2007
Release: "Press Play 2" (Mairisch Verlag 2008)
Duration: 13'39"

with Max Brand, Ayaka Okutsu, Naneci Yurdagül, Rebecca Ann Tess, Lena Henke, Pedro Lagoa, Tomislav Vukic, Jonas Jensen, Simone Junker, Hanna Hildebrand, Manuel Gnam, Ashrafi Binte Akram, Lena Henke

What happens to the deeds when they are accomplished, when they are lost?
Do they live? Do they have a consciousness?

Die Auferstehung der Taten is a radio opera, which stands in the tradition of surreal films and manifestos. A misanthropic bus driver, a clerical cantor, a choir, two perpetrators, Nietzsche and a broken voice announcement attack and deliberate in strange collocations a society frozen and in lethargy. Wisdom and platitude blithely swap their positions, beat by a sample orgy of sound and music fragments.

This work was written, composed, recorded and performed in 6 sleepless days and nights by the students of the Städelschule under the direction of Felix Kubin. The libretto was written by the Viennese artist Sarah Bogner.

//

Was geschieht denn mit den Taten, wenn sie getan sind, wenn sie vertan? 
Leben sie? Haben sie Bewusstsein? 

Die Auferstehung der Taten ist eine Radio-Oper, die in der Tradition surrealer Filme und Manifeste steht. Ein misanthropischer Busfahrer, ein klerikaler Vorsänger, ein Chor, zwei Täter, Nietzsche und eine radebrechende Ansagestimme attackieren und reflektieren in seltsamen Redewendungen eine in Lethargie erstarrte Gesellschaft. Weisheit und Platitüde wechseln ungeniert ihre Positionen, rhythmisiert von einer Sample-Orgie aus Geräuschen und Musikfragmenten.  

In 6 schlaflosen Nächten wurde dieses Werk von Studenten der Städelschule unter der künstlerischen Leitung von Felix Kubin komponiert, aufgenommen und uraufgeführt. Das Libretto stammt von der Wiener Künstlerin Sarah Bogner.

Das Stück wurde in leicht gekürzter Fassung auf dem Sampler "Press Play 2 – Die Anthologie der freien Hörspielszene" veröffentlicht (Mairisch Verlag, ISBN 978-3-938539-10-1).






PRESS:
Faz (DE) December 2007